Fensteranschluss mit Anputzdichtleisten

Wer als Fensterbauer den Baukörperanschluss mit einer Anputzdichtleiste fachgerecht herstellen will, steht seit längerer Zeit vor einer besonderen Herausforderung, wie Roland Schletterer von der Firma 3ks beim Redaktionsbesuch in Bad Wörishofen berichtete. Demnach hält die Verklebung auf Alu-Profilen oder folierten PVC-Profilen Belastungen nur unzureichend stand – vereinfacht gesagt wegen des Lotos-Effekts. Als Lösung bietet das Unternehmen einen Primerstift, der die Anputzleiste „bombenfest“ auf dem Profil hält. Für große Fensterelemente bietet 3ks eine zweigeteilte, entkoppelte Leiste, welche Belastungen, losgelöst vom verklebten Dichtprofil, aufnimmt.

Das Thema des Fensteranschlusses mit Dichtprofil war auch Thema auf dem Allgäuer Baufachkongress in Oberstdorf. Dr. Peter Kaiser von Protektorwerk mahnte an, dass Fensterbauer ihre Vorarbeit fachgerecht leisten müssen, sonst könne auch das beste Dichtpofil die Situation nicht retten.

GFF berichtet über beide Themenkomplexe in der Märzausgabe.