Drei Jahre Netzwerk Klebtech – Jubiläums-Symposium

Obwohl das Kleben ein Schlüssel zu Produktinnovationen im Glas- und Fassadenbau ist, gibt es immer noch Vorbehalte gegenüber der Technologie. Vor drei Jahren wurde das Netzwerk Klebtech gegründet, um in dem Bereich Pionierarbeit zu leisten und die Weiterentwicklung der Klebtechnik im Bauwesen voranzutreiben. Anlässlich des Jubiläums hat das Institut für Baukonstruktion der TU Dresden zu einem Symposium eingeladen. Auf dem Programm stehen Themen wie die Qualitätssicherung von Glasklebungen, die Hintergründe für die Zertifizierung gemäß DIN 2304 sowie die Vorstellung des neuen Merkblatts „Tragende Silikonkonstruktionen im konstruktiven Glasbau“ des Fachverbands Konstruktiver Glasbau. „Damit möchten wir einen Beitrag zur baupraktischen Umsetzung leisten und den Prozess planbarer machen“, sagte Dr. Mascha Baitinger vom Ingenieurbüro Verrotec bei der Präsentation des Merkblatts.

Mehr über die Veranstaltung und das Netzwerk Klebtech lesen Sie in der Dezemberausgabe von GFF.