Wicona: Next als Schnittstelle etablieren

In der nächsten GFF am 8.9.17 erscheint die ausführliche Berichterstattung von Noch-Redakteur Matthias Heiler über Next, den Vorzeige-Schauraum in Frankfurt, den Wicona auf 765 Quadratmeter mit Partnern wie Geiger Antriebstechnik, Esco und Onlyglass (Frerichs, Verden) bespielt. Heute hat mit Ludger Egen-Gödde in Christian Mettlach (unser Bild; Foto: Kober) der Mann GFF-Herausgeber Holzmann Medien besucht, der maßgeblich in die Konzeptionierung und Umsetzung von Next eingebunden war: „Uns ist wichtig, bei der planerischen und der Verarbeiterzielgruppe Synergien zu schaffen, weil Interessierte durch die Präsentation unserer Partner auf Augenhöhe nicht nur Wicona Systeme, sondern viele hoch spannende Projektlösungen verschiedener Unternehmen erleben.“ Dass die Ulmer sich als Teamplayer begreifen, soll auch eine weitere Kampagne – in der GFF – für die Marktpartner unterstreichen, über die wir ggf. in Kürze informieren.


Praxistage-Moderator Ronny Meyer scharrt mit den Hufen

Zur Vorbereitung auf seine Moderation auf den GFF-Praxistagen am 3. und 4. November in Karlsruhe-Ettlingen stattete Ronny Meyer heute unserem Verlag in Bad Wörishofen einen Besuch ab. Er sprach sich mit Chefredakteur Reinhold Kober zu den einzelnen Programmpunkten ab und drehte zudem kleine Einspielervideos ein, die Ihnen in den kommenden Tagen und Wochen bis zum Kongress Appetit machen sollen auf die Veranstaltung. Sie sehen die Videos sukzessive auf unserer Homepage in der rechten Spalte unter der kategorie Praxistage-TV.

Den Start des Kongresses kann Meyer indes kaum noch erwarten: „Das Fenster ist eines der Hauptthemen im Baubereich. Es macht mir sehr viel Freude, die GFF-Praxistage zu moderieren.“



Aldra bewährt sich im Denkmalschutz

Mehr als 130 Holzfenster fertigte und lieferte Hersteller Aldra für ein klassizistisches Wohnhaus in der Frankfurter Innenstadt. Bei dem 1905 erbauten und unter Denkmalschutz stehenden Objekt mussten die Elemente besondere Anforderungen an die Optik erfüllen: Sprossen, Kapitellen, Wetterschenkel baute der Spezialist nach historischem Vorbild nach und verleiht der Fassade damit den letzten Schliff.

Mehr zum Projekt und den Denkmalschutz-Fenstern von Aldra lesen Sie in der GFF-Ausgabe 10/2017.