Fensterbauer des Jahres: Becker360 räumt ab

Markus Becker aus Medebach im Sauerland ist der Fensterbauer des Jahres 2016. Damit würdigte die Jury unter Vorsitz von Franz-Josef Wiegers (Tischler NRW) bei der erstmaligen Vergabe des von TSM GmbH – Marke Tischler Schreiner, der EURO Beschlag Handel AG und Holzmann Medien mit seiner Zeitschrift GFF gemeinsam initiieren Ehrenpreises den kompletten Umbau des Holzbau- bzw. Holzfensterbaubetriebs Holzbau Becker mit einem 360 Grad-Konzept, das ein neu designtes Gebäude ebenso einschließt wie eine einheitliche Berufskleidung. Präsentiert von Moderator und Sänger Ronny Meyer („Mein Haus, dein Haus“ – unser Bild; Foto: Kober), erlebten mehr als 80 Gäste, wie die weiteren Preise an Brammertz Schreinerei in Aachen (Personalmanagement), Fensterbau Gegg in Haslach (Produktentwicklung und Fertigung), Wessendorf Fenster in Ahaus Alstätte (Marketing) und Simon Glaserei + Fensterbau in Mannheim (Ehrenpreis der Jury, Marketing) gingen.

GFF berichtet in seiner Märzausgabe auf vier Seiten über den Fensterbauer des Jahres. Den exklusiven Film finden Sie Ende Januar auf www.gff-magazin.de. 

 


Biel: Fensterentwicklung Swiss Made 

Holzingenieur Marc Donzé arbeitet  am Département Architektur, Holz und Bau der Berner Fachhochschule am Standort Biel (unser Bild; Foto: Kober) eine halbe Autostunde entfernt von der Hauptstadt an Fensterentwicklungen wie dem flüssigen Verklotzen und einer Verklebung des Fensters außen, um insbesondere die Stabilität in der Konfrontation mit Windlasten im Verhältnis zur bisherigen Fensterverklebung zu verbessern; wie Urs Uehlinger sagt, der Leiter der Forschung & Entwicklung im Kompetenzbereich Fenster-, Türen- und Fassadentechnik, sind beim flüssigen Verklotzen bis zum Projektende im Dezember noch Fragen des Produktionshandlings zu klären – laut Christoph Rellstab, Leiter der Höheren Fachschule Holz und Mitglied der Département-Leitung, ist oft zu erwarten, dass die Industrie Forschungsergebnisse umsetzt, ehe das Handwerk nachzieht.

GFF hat Marc Donzé, Christoph Rellstab und Urs Uehlinger in Biel getroffen und Einblick in die Fensterentwicklung Swiss Made erhalten – Bericht folgt in großer Messeausgabe GFF 3, die am 4. März erscheint. 

 



Höhepunkte zur Fensterbau Frontale 2016

53 Aussteller informierten auf der Presse Preview in Nürnberg über ihre Highlights auf der Fensterbau Frontale 2016. Unter anderem verriet Gealan die Präsentation eines völlig neuen Kunststofffenster-Systems mit hohem Designanspruch als Konkurrenz zu Holz/Alu- und Aluminium-Fenstern. Sika wird eine neue Applikationsmethode für geklebte Fenster vorstellen, mit der Verarbeiter einfacher Einbruchhemmende Elemente herstellen. Die Softwareanbieter A+W und Orgadata haben Verbesserungen für die Steuerung der Fertigung und der Kundenberatung im Angebot, mit denen sich Fensterbaubetriebe Vorteile im Wettbewerb verschaffen sollen.

frontale 2016 preview

Mehr zu den Höhepunkten auf der Fensterbau Frontale 2016 lesen Sie in der GFF-Ausgabe 3/2016.


STM: Innovationstag und Skispringen 

Alle zwei Jahre lädt STM Stein-Moser von Ing. Jürgen Moser (im Bild li., mit Sven Anders von der befreundeten Firma Maximator Jet; Foto: Kober) Kunden, Lieferanten und Interessenten zum Innovationstag mit anschließendem Besuch des Skispringens auf der Paul-Außerleitner-Schanze von Bischofshofen ins Salzburger Pongau ein. Dabei befindet sich das Wasserstrahlschneiden zwar nicht im Höhenflug, doch wachsen beide Vertriebs- und Entwicklungspartner – STM und Macimator – seit Jahren mit einem größer werdenden Markt für diese Anlagen. Dieses Jahr lohnte der Besuch besonders, weil ein vorausgehendes Pressegespräch die Glasbearbeitung zum Thema hatte und es mit dem modularen Allroundsystem One Clean eine interessante Lösung für die Wiederaufbereitung und Reinigung von Wasser und Abrasivmaterial zu sehen gab.

GFF berichtet im Titelthema Glas im Innenausbau seiner am 5.2.16 erscheinenden Februarausgabe und am 13. Jänner im Emailnewsletter GFF Report über Innovationen und Erfahrungen aus der Glasbranche rund um das Wasserstrahlschneiden.