Branchenforum Kunststofffenster

Die gesamte Wertschöpfungskette des Kunststofffensters – Rohstoffe,  Verarbeitung, Systemtechnik – steht heute und morgen im Blickpunkt des Branchenforums Kunststofffenster in Würzburg. Dabei ging es am ersten Tag auch um die Frage: Wie kann die Erfolgsgeschichte des Kunststofffensters mit einem derzeitigen Marktanteil von 58 Prozent fortgeschrieben werden? Ralf Olsen, pro-K Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte aus Kunststoff, stellte dazu einen Masterplan zur erfolgreichen unternehmenseigenen Ausbildung sowie ein neuen Ausbildungsberuf vor. Außerdem ging es um die neue RAL-GZ 716 und die entsprechende Systementwicklung.

Einen ausführlichen Bericht über die Veranstaltung mit Stimmen aus der Kunststofffenster-Branche lesen Sie in der GFF-Novemberausgabe.

image