BF: 151 Teilnehmer im Chiemgau

Etwa auf Vorjahresniveau hat sich mit 151 Anmeldungen das Interesse am diesjährigen Glaskongress des Bundesverbands Flachglas (BF) im oberbayerischen Grassau (unser Bild; Foto: Kober) am Chiemsee eingependelt. Wie Geschäftsführer Jochen Grönegräs GFF-Online im Vorfeld in München sagte, erwartet er trotz der jüngsten geringfügigen Rückgänge keine signifikante Marktbereinigung für die Iso-Produktion in Deutschland. Beim Programm für die Tagung Ende April sei es Ziel gewesen, die Themen nach einigen Jahren mit klarem Schwerpunkt auf die Energieeffizienz wieder etwas breiter zu streuen. GFF-Online traf in Grassau u.a. Yvonne Kuhlmann und Thomas Fiedler (Uniglas), Hans-Joachim Arnold, Dr. Klaus Huntebrinker (Isolar), Hans-Peter Löhner (Hegla Fahrzeugbau), Hans Franke (Energy Glas), Prof. Ulrich Sieberath (ift), Günter Weidemann (Schollglas), Thomas Stukenkemper (Flachglas MarkenKreis), Jürgen Halbmeyer (Sanco Glas-Beratung), Ralf Vornholt (Saint-Gobain Glass) und BF-Boss Thomas Dreisbusch als Hausherr und berichtet in Ausgabe 6 inklusive Grönegräs-Exklusivinterview auf vier Seiten über den Bundesverband Flachglas.