Bau 2017: Handwerk im Fokus

Es ist noch nicht lange her, da hat Constellation Software-Tochter A+W (v.li. Dr. Michael Küttner, Bettina Jost, Patrick Czivisz; Foto: Kober) seine Aktivitäten in die Business Units Clarity (Glas) und Cantor (Fenster) gegliedert. Auf der Messe, über deren Verlauf Kommunikationschef Küttner nach dem Start, wohl auch wegen der turbulenten Wetter- und Verkehrsverhältnisse, noch nicht vollkommen euphorisch war, gesellte sich dazu in bitec Büro für Informationstechnik ein Angebot, das sich im Schwerpunkt an das glasverarbeitende Handwerk richtet – die Firma gehört mehrheitlich zur Softwareschmiede. Weiter nachgefragt wird der Webkonfigurator iQuote, den A+W zuletzt für den österreichischen Sonnenschutzspezialisten Schlotterer in Adnet umgesetzt hat.

GFF tickert aktuell aus den Messehallen und berichtet ab 3/17 in Print in allen Facetten über die Bau 2017.