Advanced Building Skins: Fassaden der Zukunft schon heute

In Bern findet heute und morgen die internationale Konferenz „Gebäudehülle der Zukunft“ (Conference on Advanced Building Skins) statt. In einer der heutigen Morgensessions drehte sich alles um die Optimierung der Gebäudehülle. Johann Loux von Gruner Roschi berichtete, wie bei einem Projekt die Planungsmethode BIM half, die Fassade für den sommerlichen Wärmeschutz zu optimieren. Wie beim vollverglasten Festo-Hochhaus eine Abluftfassade für diesen Wärmeschutz sorgt, erläuterte Michael Wengert von Pfeil & Koch Ingenieurgesellschaft. In einer weiteren Session ging es um die forensische Architektur: Welche Schlüsse lassen sich aus Fehlern am Gebäude ziehen? Wie lässt sich die Lebensdauer der Gebäudehülle voraussagen?

Am Nachmittag geht es weiter mit Praxisbeispielen zu parametrischem Design und digitaler Fertigung. Zuletzt steht noch das sog. Retrofitting der Gebäudehülle auf dem Programm.

Alles zur Tagung lesen Sie in der GFF-Novemberausgabe.