40 Jahre Nickl & Partner in München

Das Architekturbüro Nickl & Partner, 1979 von Prof. Hans Nickl gegründet, feiert heute Abend im Münchner Kohlebunker, einer Veranstaltungslocation mit industriehistorischem Charme auf dem Zenith-Gelände, sein großes Jubiläum (unser Bild; Foto: Kober). Ähnliche Anlässe gab es an den weiteren Standorten in der Schweiz, in Frankreich, Indonesien und China. Der Gründer und Prof. Christine Nickl-Weller, seine Frau, haben sich insbesondere mit ihren Entwürfen von Zweckbauten, insbesondere Kliniken und Forschungsstandorten, im weltweiten Gesundheitssektor einen Namen gemacht sowie mehrere fachspezifische Veröffentlichungen („Healing Architecture“) realisiert; mittlerweile gehören beide Söhne, selbst erfolgreiche Architekten, zum 180-köpfigen Team des international aufgestellten Mittelständlers.

Prof. Hans Nickl, dem stets das Wohlbefinden der Gebäudenutzer, zumal wenn es sich um Patienten handelt, wichtige Prämisse seiner Arbeit war, ist den Teilnehmern der GFF-Praxistage als Referent in Erinnerung. In GFF 11 äußert er sich unter anderem dazu, warum er reine Glasfassaden im Abschwung sieht.