Homepage -

Stefano Porcellini geht, Co-CEO kommt Biesse Group: Veränderung im General Management

Im General Management der Biesse Group hat es eine personelle Veränderung gegeben: Stefano Porcellini ist im gegenseitigen Einvernehmen zum 1. September 2020 als Generaldirektor aus dem Unternehmen ausgeschieden, wobei er bis zum Ende der Amtszeit Mitglied im Verwaltungsrat bleibt. Zum neuen Co-CEO wurde Massimo Potenza ernannt.

Seit ihrer Gründung ist die Biesse Gruppe ein dynamisches Unternehmen, das auf der Suche nach neuen Herausforderungen ist. In diesem Sinne hat das Unternehmen beschlossen, einen neuen Führungszyklus mit einer neuen Vision zu beginnen. "Stefano Porcellini hat zum nationalen und internationalen Wachstum der Biesse Gruppe beigetragen und sie zur führenden italienischen Gruppe in unseren Branchen gemacht", sagte Roberto Selci, CEO der Gruppe.

Start des Projekts "Group Reorganisation & Transformation"

Biesse identifizierte mit Massimo Potenza, einem erfahrenen Manager als Senior Strategic Advisor und zuvor CEO & Vorstandsmitglied der Barilla Group, die Person, die nach Abschluss der internen Verfahren und der damit verbundenen Unternehmensformalitäten als Co-Chief Executive Officer in die Gruppe eintreten wird. Ab dem 2. September 2020 wird er mit dem Unternehmen bei der Definition und Umsetzung des Projekts Group Reorganisation & Transformation zusammenarbeiten.

© gff-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten