Branche -

Geballtes Fachwissen an vier Tagen Besuchen Sie den virtuellen Lisec Campus

Vom 27. bis 30. Oktober 2020 empfängt der virtuelle Lisec Campus seine Besucher aus der ganzen Welt. In digitalen und virtuell begehbaren Pavillons erleben die Gäste Maschinenhologramme und 3D-Modelle sowie das gesamte Produktportfolio live. Moderierte Expertengespräche, Einblicke in die Produktion, Online-Seminare und interaktive Kommunikationsmöglichkeiten runden das Campus-Angebot ab.

Lisec präsentiert sich auf dem Campus als der Rundum-Partner für die Flachglas-Verarbeiter. Ganz im Sinn der all in one solutions-Philosophie bietet das Unternehmen als Gesamtanbieter ein breites Produktportfolio und liefert Anlagen und Automation aus einer Hand. Das große Anwenderwissen aus knapp 60 Jahren Branchenzugehörigkeit macht Lisec zum Experten für die gesamten Glasverarbeitungsprozesse. Zudem kombiniert der Hersteller das Maschinen-Know-how mit innovativer Software und Service-Leistungen. Auch die Lisec Partner Schraml Glastechnik, Glastronic, Glastech und Cericom spielen eine wichtige Rolle bei den all in one solutions. Sie haben ihren eigenen digitalen Ausstellungspavillon auf dem Campus und präsentieren dort ihre Neuheiten.

Abwechslungsreiches Programm

Lisec CEO Gottfried Brunbauer ist schon gespannt auf die virtuelle Messe: "Bedingt durch Covid-19 sind nun ganz andere (digitale) Kundenkontakte akzeptiert als vor der Krise. Die erweiterte digitale Kommunikation bringt für unsere Unternehmensgruppe eine Beschleunigung und vielfach eine Vereinfachung." Zusammen mit dem Lisec Management-Team wird er dann auch am ersten Campus-Tag, dem 27. Oktober in einem Live-Podiumsgespräch die all in one solutions-Philosophie vorstellen.

An jedem der vier Campus-Tage wird Lisec nach eigenen Angaben Einblicke in die Produktion geben und anschließend mit Experten die Lösungen und ihre Vorteile diskutieren. Auf der Agenda stehen unter anderem das neue Produktprogramm rund um das Laminieren und die neue Generation der Lisec Verbundglasschneideanlagen.

Rahmenprogramm zu digitalen Mehrwert-Lösungen

Einen großen Anteil am Rahmenprogramm des Campus haben die Themen Digitalisierung, Service, Aftersales Support und Softwarelösungen. Lisec Produkte helfen Glasverarbeitern etwa dabei, Maschinendaten auszuwerten, um die Produktion zu optimieren und schneller Fehler aufzuzeigen. So stellt das Unternehmen z.B. Lisec.eye vor: Mit der digitalen Lösung können Mitarbeiter und Servicetechniker von Lisec mithilfe einer App direkt und live mit den Kunden kommunizieren und Probleme beheben. Auch Robotik ist Thema auf dem Campus. Am 29. Oktober zeigt Lisec, wie moderne Industrieroboter bei der Härtebettbeladung ihr Vorteile hinsichtlich Flexibilität und Leistungsfähigkeit ausspielenn.

Interessierte melden sich auf campus.lisec.com noch bis zum 27. Oktober an. Auch für gezielte Online-Seminare ist die Registrierung bereits geöffnet.

© gff-magazin.de 2022 - Alle Rechte vorbehalten