Glas -

Prüfsiegel "Qualicoat Seaside" Beschichtungssystem von Solarlux ausgezeichnet

Als eines von zwölf Unternehmen in Deutschland hat Solarlux in diesem Jahr die weltweit gültige Auszeichnung „Qualicoat Seaside“ für das neue Beschichtungssystem erhalten. Damit vergrößert sich das Einsatzgebiet für Glas-Faltwände, Schiebefenster, Wintergärten, Glashäuser, Terrassendächer und Balkonverglasungen.

Seit zwei Jahren beschichtet Solarlux am Firmenstandort Melle nahezu alle Profile und Teile selbst. Bereits 2017 konnte die hohe Qualität des Beschichtungskonzeptes auf nationaler Ebene überzeugen: Solarlux erhielt das GSB-Prüfsiegel "Premium Coater" mit dem Zusatz „Seaproof“. In diesem Jahr führte das Unternehmen ein neues Beschichtungssystem ein. Der Benefit: Eine chromfreie Vorbehandlung mit erhöhtem Beizabtrag und dadurch mit erhöhtem Korrosionsschutz. Damit konnte Solarlux auch international punkten und bekam das „Qualicoat Seaside“ Zertifikat ausgehändigt.

Mit dem neuen Beschichtungssystem können pulverbeschichtete Aluminium-Profile für Wintergartensysteme, Terrassendächer, Glas-Faltwände und weitere Produkte in stärker beanspruchten Einsatzgebieten verbaut werden. In der 5.300 Quadratmeter großen Pulverbeschichtungsanlage werden Profile auf einer Fläche von drei mal sieben Metern aufgehängt und durch die Sauber-Raum-Anlage gefahren. Hier setzt Solarlux gleichermaßen auf Ökologie und Ökonomie: Die Spritzvorbehandlung ist chromfrei, das verlorene Pulver wird recycelt und die Anlage ist mit einem Wärmegewinnungssystem ausgestattet.

Weltweit gültiges Qualitätssiegel

„Qualicoat Seaside“ ist ein internationales Qualitätszeichen für die Beschichtung von Aluminiumoberflächen. Unternehmen können die Lizenz für die Lackierung und Beschichtung von Aluminium erwerben, wenn sie nach den internationalen Prüfbestimmungen herstellen. In Deutschland sind lediglich zwölf Betriebe mit dem Siegel ausgezeichnet, Solarlux ist eines von ihnen. Regelmäßige Eigen- und Fremdkontrollen durch unabhängige Prüfinstitute bestätigen die vorgegebenen Prozesse. Ebenso überwachen die Prüfer die Chemikalien und die Beschichtungsprodukte in regelmäßigen Abständen.

© gff-magazin.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen