Business -

Jahreshauptversammlung bei der Westag & Getalit AG Aufsichtsrat neu gewählt

Die Westag & Getalit AG lud am 31. August zur Hauptversammlung in Rheda-Wiedenbrück. Rund 200 Teilnehmer besuchten die Veranstaltung des Herstellers von Türen und Zargen, Arbeitsplatten und Oberflächen. Für das Geschäftsjahr 2017 beschloss die Hauptversammlung eine Dividende in Höhe von 80 Cent je Vorzugs- und 74 Cent je Stammaktie.

Aufsichtsrat neu gewählt
Rund 200 Teilnehmer kamen zur diesjährigen Hauptversammlung des ostwestfälischen Unternehmens. -

Mit Beendigung der Versammlung schieden Klaus Pampel, Dr. Joachim Schönbeck und Jürgen Heite auf eigenen Wunsch aus dem Aufsichtsrat der Gesellschaft aus. Neu in den Aufsichtsrat gewählt wurden Matthijs Schoten, Joris Beerman und Stefano Mion. Gleichzeitig wurde Pedro Holzinger als Aufsichtsratsmitglied wiedergewählt.

Überblick über aktuelle Geschäftsentwicklung

Der Vorstand informierte die anwesenden Aktionärinnen und Aktionäre über den Geschäftsverlauf der Westag & Getalit AG. Zunächst stellte der Vorstandsvorsitzende Wilhelm Beckers der Versammlung aktuelle Entwicklungen vor. Im Anschluss präsentierte Finanzvorstand Christopher Stenzel die Zahlen des vergangenen Jahres und informierte über die aktuelle Geschäftsentwicklung sowie den weiteren Ausblick. Rainer Zumholte stellte sich als neues Vorstandsmitglied vor: Er war zum 1. Juli 2018 in das Gremium berufen worden und leitet seither die Sparte Oberflächen/Elemente.
Im Anschluss an die Hauptversammlung fand die konstituierende Aufsichtsratssitzung statt, bei der das Gremium den neuen Aufsichtsrat Matthijs Schoten zum Vorsitzenden und Joris Beerman zum stellvertretenden Vorsitzenden wählte. Als Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat folgt Kevin Zehles auf Heinz-Georg Großerohde. Weiterhin als Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat ist Dietmar Lewe tätig.

© gff-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten