Fenster -

Umfirmierung Anders Metallbau heißt jetzt Hilzinger Metallbau

Seit Anfang 2015 gehört die Anders Metallbau zur Unternehmensgruppe Hilzinger. Inzwischen ist der Traditionsbetrieb mit Sitz im nordhessischen Fritzlar erfolgreich in die Unternehmensgruppe integriert und der letzte Schritt, die Umfirmierung von Anders Metallbau in Hilzinger Metallbau, wurde vollzogen.

In diesem Zusammenhang wird das Erscheinungsbild angepasst. Eine einheitliche Kommunikation und ein durchgängiger Markenauftritt sind von großer Wichtigkeit für die Weiterentwicklung und den Ausbau der Marke. Für die Kunden in der Region und darüber hinaus gibt es ansonsten keine Veränderung. Unter der Leitung von Geschäftsführer Oskar Anders bleiben alle bereits bekannten Ansprechpartner und Abläufe bestehen.

Synergien nutzen

Mit der Übernahme von Anders Metallbau konnte Hilzinger das Produktprogramm um Aluminium-Elemente und Fassaden erweitern. Synergien gab es genügend. So konnte Anders Metallbau den Kundenkreis erweitern und auch den Fachhandel mit Aluminium-Elementen und Fassaden bedienen. Großaufträge in Aluminium aus der Unternehmensgruppe, die bislang anderweitig vergeben werden mussten, gingen ab sofort nach Fritzlar. Die Hilzinger-Gruppe mit Hauptsitz in Willstätt bei Offenburg erwirtschaftet mit über 1.240 Mitarbeiter an 41 Standorten, davon 19 Produktionsstandorte, einen kumulierten Jahresumsatz von mehr als 230 Millionen Euro. Nachhaltig sehr erfolgreich, begeht die Gruppe dieses Jahr ihr 75-jähriges Firmenjubiläum.

Spektakuläre Referenzen

Die Firma Anders Metallbau GmbH fertigt und montiert mit über 120 Mitarbeitern Fenster, Türen und Fassaden aus Aluminium. Angegliedert ist auch eine Blechverarbeitung im benachbarten Borken. 1933 gegründet, zählt das familiengeführte Unternehmen zu den größten Metallbaubetrieben in Deutschland. Zu den Referenzen gehören z.B. das Skyline Plaza in Frankfurt, die Königlich-Niederländische Botschaft in Berlin sowie das Pandion Vista (Wohnkranhaus) am Rheinhafen in Köln. In Nordhessen zählen zu den großen Projekten das City-Point, der Bahnhof Wilhelmshöhe sowie Kali und Salz. Aktuell ist Anders Metallbau u.a. am neuen Terminal 3 des Frankfurter Flughafens tätig. Ein Großauftrag, der bis ins Jahr 2023 eine gute Auslastung gewährleisten wird.

© gff-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten