Branche -

Gebäudehülle der Zukunft Advanced Building Skins 2021 in den Startlöchern

Hochkarätige Präsentationen und produktives Networking: Am 21. und 22. Oktober präsentieren auf der Advanced Building Skins Conference & Expo in Bern mehr als 100 internationale Architekten, Ingenieure, Wissenschaftler und Vertreter der Bauindustrie neue Projekte und Entwicklungen im Design von Gebäudehüllen sowie neue Produkte zur Steigerung der Energieeffizienz von Dach und Fassade.

Keynote-Speaker des diesjährigen Events ist Andrew Whalley, Chairman von Grimshaw Architects, New York. Whalley war maßgeblich an der Realisierung des Sustainability Pavilions der Dubai Expo beteiligt, die am vergangenen Freitag eröffnet wurde. In seinem Vortrag wird Whalley den Einfluss des Klimas auf das Design der Gebäudehülle erörtern und Tools vorstellen, die bei Grimshaw für ein nachhaltiges Gebäudehüllen-Design entwickelt wurden.

Namhafte Referenten

"Uns ist es gelungen, trotz der nach wie vor schwierigen Situation mehr als 100 namhafte Referenten für unsere diesjährige Konferenz zu gewinnen", sagt Organisator Andreas Karweger von der Advanced Building Skins GmbH in Luzern. "Auch konnten wir TensiNet als Mitveranstalter gewinnen." TensiNet ist mit zwei Sessions zum Thema Architekturmembranen an der diesjährigen Konferenz beteiligt. Außerdem habe HOK Los Angeles einen Roundtable zum Fassadendesign organisiert, bei dem der Auftraggeber und das Designteam die Realisierung des Etihad Stadiums in Abu Dhabi diskutieren. "Und Lucio Blandini, Geschäftsführer von Werner Sobek Stuttgart, hat Referenten namhafter Architekturbüros aus Amsterdam, Washington, Paris und Düsseldorf eingeladen, die Realisierung von komplexen Fassaden zu erörtern", führt Karweger weiter aus.

Das detaillierte Programm finden Interessierte auf: https://ams.abs.green/2021

Präsenz oder Webinar 

Die Konferenz findet in englischer Sprache im Kursaal von Bern statt (es gelten die 3G-Regeln). Die Teilnahmegebühr beträgt 680 Euro und beinhaltet das Mittagessen und die Konferenzdokumentation mit den Manuskripten der Referenten. Webinar: Die Vorträge werden auch live im Internet übertragen und sind ein Jahr lang online abrufbar. Die Anmeldegebühr für das Webinar beträgt 280 Euro für einen einzelnen Nutzer, 580 Euro für drei Nutzer und 880 Euro für eine Unternehmenslizenz.

© gff-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten