Fenster -

Digitalisierung und Automatisierung im Fokus Adler Fenstertage 2019

Zum fünften Mal haben die Adler Fenstertage dieses Jahr stattgefunden. Leitthema des Branchentreffs waren neue Techologien und die damit einhergehende Digitalisierung.

Mehr als 120 Fenster-Profis trafen sich zum fachlichen Austausch bei den Adler Fenstertagen 2019 in Schwaz. Der einhellige Tenor lautete Adler zufolge: Egal, ob kleiner, feiner Handwerksbetrieb oder industrieller Fensterhersteller, um die neuen Technologien kommt keiner herum – und wer die Digitalisierung nicht als Bedrohung, sondern als Chance begreift, ist auf der Gewinnerstraße unterwegs. "ach wie vor werde ich immer wieder gefragt: Was können wir denn gegen die Digitalisierung machen" berichtete Keynote-Speaker Frank Eilers. "Aber das ist der komplett falsche Ansatz – wir müssen uns vielmehr fragen: Wie hilft uns die Digitalisierung dabei, unsere Arbeit zu erleichtern und erfolgreicher zu werden?"

Welchen Beitrag digitale Technologien zum Unternehmenserfolg leisten, demonstrierte das Adler Fensterteam an Praxisstationen mit einem modernen Lackierroboter oder innovativen Smartglasses, die eine Live-Assistenz bei der Bedienung der Anlagen ermöglichen. Doch wenn diese digitalen Technologien die Zukunft der Fensterherstellung sind – wo bleiben dann die Menschen? "Ein Roboter kann niemals einen Mitarbeiter aus Fleisch und Blut ersetzen", sagte Eilers. "Aber er kann ihn entlasten und ihm damit ermöglichen, sich um die wirklich wichtigen Dinge zu kümmern – um die Entwicklung neuer Produkte oder die persönliche Kundenbetreuung." Darin sieht auch Klaus Karl-Kraus, der die Adler Fenstertage moderierte, den Schlüssel zum Erfolg: "Erfolgreich ist nicht der billigste, sondern der beste. Der, der sich positiv abhebt – der nicht nur gut, sondern brilliant ist."

© gff-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten