Wer kann sich bewerben?

Aufgerufen zum Innovationswettbewerb sind alle Mitgliedsbetriebe von Tischler Schreiner Deutschland, die Mitglieder des Fachverbandes Glas Fenster Fassade Baden-Württemberg sowie alle Fensterbaubetriebe in Deutschland.


Warum lohnt es sich teilzunehmen?

Der „Fensterbauer des Jahres“ wird mit 2.000 Euro sowie mit einem Rundum-Sorglos-Marketingpaket belohnt. Dieses beinhaltet unter anderem eine ausführliche Berichterstattung mit Vorort-Recherche, einen von der Redaktion des Magazins GFF produzierten Film sowie einer kostenfreien Anzeige im GFF-Magazin.

Die Sieger der zwei Kategorien Produktentwicklung und Fertigung, Marketing und Personalmanagement erhalten 1.000 Euro sowie eine Berichterstattung im GFF-Magazin.

Bewerbungen belohnt die EBH AG mit einen Einkaufsgutschein im Wert von 100 Euro. Dieser kann bei den in der EBH AG organisierten Händlern eingelöst werden.

Jetzt bewerben


Das sind die Gewinner 2016

Das sagen die Gewinner 2016

"Einige Kunden haben mich schon darauf angesprochen, und dieser Titel wertet die Glaubwürdigkeit meines Konzepts weiter auf."

Jürgen Simon, Kategoriesieger erfolgreiches Marketing 2016

"Für uns alle bei der Schreinerei Brammertz bedeutet die Auszeichnung beim Branchenaward Fensterbauer des Jahres in der Kategorie Personalführung eine Wertschätzung."

Max Brammertz, Kategoriesieger Personalführung 2016

Jetzt bewerben


FAQ: Details zum Branchenaward

Welche Kategorien gibt es?

Sie können sich in folgenden Kategorien bewerben:

Kategorie 1: Produktentwicklung & Fertigung
Der handwerkliche Fensterbau hat eine jahrhundertealte Tradition. Doch diese Tradition droht gegenüber der Fensterindustrie immer weiter an Boden zu verlieren. Für viele Betriebe stellt sich die Frage, welche Wege sie in der Fertigung beschreiten können, um gegenüber der industriellen Produktion konkurrenzfähig zu bleiben. Legen Sie bei Ihren Fenstern einen besonderen Fokus auf das Design? Produzieren Sie besonders nachhaltig und umweltfreundlich? Wie gut gelingt es Ihnen, handwerkliche Tradition mit hochmoderner Fertigungstechnologie zu verbinden? Haben Sie für die von Ihnen hergestellten Fenster spezielle Lösungen punkto Sicherheit oder Energieeffizienz parat? Gesucht werden Betriebe, die sich durch technische Merkmale am Produkt oder in der Produktion von ihren Mitbewerbern absetzen.
Kategorie 2: Marketing& Personal
Was haben Kunden und gute Mitarbeiter gemeinsam? Beide sind ein elementarer Baustein für den Erfolg eines Unternehmens. Für jeden einzelnen Betrieb bedeutet das, immer wieder auf sich aufmerksam zu machen – mit Marketing zur Kundenbindung und Kundengewinnung sowie der gezielten Ansprache von Nachwuchskräften.
Haben Sie eine originelle Form der Kundenansprache oder Angebotsgestaltung entwickelt? Sie schaffen es immer wieder, Ihre Mitarbeiter aufs Neue zu motivieren und für Ihr Unternehmen die geeigneten Nachwuchskräfte zu finden? Bieten Sie spezielle Serviceleistungen und damit einen echten Mehrwert für Ihre Kunden? Gesucht werden Beispiele für attraktives und effektives Marketing, das sich bei der Gewinnung und Bindung von Kunden und/oder Mitarbeitern bewährt hat.

Wer ist in der Jury?

Die fünfköpfige Jury besteht aus folgenden Personen:

  • Reinhold Kober (Chefredakteur des GFF-Magazins)
  • Peter Ertelt (Vorsitzender Bundesfachbeirat Fenster und Fassade)
  • Jens Schlaeger (Vorstandsvorsitzender der EBH AG)
  • Rainer Prante (Geschäftsführer Meesenburg Großhandel KG)
  • Horst Kastner (techn. Betriebsberater Landesfachverband Schreinerhandwerk Baden-Württemberg)

Wann und wo ist die Preisverleihung?

Der „Fensterbauer des Jahres 2018“ wird von den Initiatoren des Wettbewerbs im Rahmen der Fenster- und Haustürentage des Landesverbandes Schreinerhandwerk Baden-Württemberg und des Fachverbandes Glas Fenster Fassade Baden-Württemberg am 09. März 2018 in Stuttgart verliehen.


Die obenstehenden Informationen sowie das Bewerbungsformular finden Sie in den Bewerbungsunterlagen, die Sie hier herunterladen können.

 Jetzt bewerben



Bewerbungen & Fragen richten Sie bitte an:

Fachverband Schreinerhandwerk Baden-Württemberg
Horst Kastner
Danneckerstraße 35
70182 Stuttgart

Tel. 0711-16441-11 oder per kastner@schreiner-bw.de